Geschichtliches

  • 1694 Erwerb Schloss Pillnitz durch Johann Georg IV für die Wettiner
  • Errichtung einer ersten kath Kirche in Pillnitz neben Venustempel für den Hof (eine der ersten nach Reformation)
  • 1725 viele Feste; bereits Fronleichnamsprozessionen im Park
  • bis 1918 Sommerresidenz des Hofes: 5/6 Messen pro Tag
  • 1818 Brand: Abriss Venustempel
  • 1818-1830 Interimskapelle (Weber: Spottchor „Freischütz“)
  • 16.06.1830 Weihe der jetzigen Saalkirche „Hl. Dreifaltigkeit“ durch Bischof Mauermann
    Festlegung der Wettiner: Kirche steht der kath. Gemeinde immer zur Nutzung zur Verfügung
  • 1962 Einbau der Knieheizung
  • 1974 – 76 Beseitigung der Schäden an der Malerei, Kauf der Kronleuchter in  Jablonec
  •  1990er Jahre: Einbau Sitzheizung, Wandleuchter, Kandelaber am Altar,  Kreuzigungsgruppe, neuer Volksaltar (Rehfußtisch) Ausleihe: zweites Altargemälde (Maria Himmelfahrt) nach Berggießhübel
  • 2005 Feier des 175. Jubiläums